ZIELE

Die Ziele des Bonameser Heimat- und Geschichtsvereins e.V. gehen aus der Satzung hervor.
Wir verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

  • Stadtteil-Rundgänge, Sonderausstellungen und Führungen für Schulklassen u.a.m. in Zeiten, die nicht von einer Pandemie bestimmt werden.
  • Erhalt des Heimatmuseums zur geschichtlichen Aufarbeitung des Stadtteils. Wichtig ist hierbei die Bewahrung und Pflege alter Bonameser Traditionen und Bräuche sowie die Erhaltung historischer Objekte.
  • Umzug des Heimatmuseums zurück in Räumlichkeiten im historischen Ortskern ist ein Hauptziel. Bei der Eingemeindung 1910 hat die Gemeinde Bonames ein eigenes Schulgebäude auf eigenem Grundstück mit  eingebracht.  Wir haben den Wunsch gegenüber dem Oberbürgermeister geäußert, vergleichbare Räumlichkeiten für unser Museum bzw. für die Bonameser Vereine zu finden.
  • Konstruktive Begleitung der aktuellen Entwicklung des Stadtteils Bonames bzw. des Frankfurter Nordens. Hierbei ist bei der Argumentation die politische Neutralität unseres Vereins immer zu beachten.
  • Erhalt geschichtlich bedeutsamer Gebäude, z.B. unsere alte Nidda-Brücke und den zum großen Teil noch vorhandenen Resten unserer Ortsbering-Mauer.
  • Heimatforschung im Stadtteil Bonames

Der heutige Vorstand besteht aus engagierten  Bürger/-innen aus Bonames und dem Stadtteil nahe stehenden Personen. Wir sind ein kleiner Verein, in den man sich mit geschichtlichem Interesse generationsübergreifend einbringen kann. Wir brauchen aber auch Vereinsmitglieder, die uns durch ihre Mitgliedschaft und durch Spenden unterstützen. Wir hoffen, mit neuen Vereinsmitgliedern auch die Zeit zu finden, ein Heimatarchiv und eine Fotodokumentation aufbauen zu können.